Schlagwort-Archive: Dichter

Bekenntnisse eines Bürgers

Sándor Márai, Bekenntnisse eines Bürgers. Erinnerungen, 1934, deutsch (Hans Skirecki) 1996, Tb. 4. Aufl. 2017, 420 Seiten. Teil meines Leseprojekts Umbruch. In der keine fünf Zeilen langen Vorbemerkung nennt der Autor sein Buch eine Romanbiographie und erklärt, die Personen seien … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Biographie, Ereignisse, Gesellschaft, Neuerwerbungen, Orte, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Exil

Schutz, Hilfe und Rat. – Jeder Intellektuelle in der Emigration, ohne alle Ausnahme, ist beschädigt und tut gut daran, es selber zu erkennen, wenn er nicht hinter den dicht geschlossenen Türen seiner Selbstachtung grausam darüber belehrt werden will. Er lebt in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Gesellschaft, Orte, Philosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , | 5 Kommentare

Des Fremden Kind: Gesellschafts- und Dichterroman aus einer anderen Zeit

Alan Holinghurst ist ein britischer Autor, der seit den 1980er Jahren Romane veröffentlicht, von denen vier in deutscher Übersetzung vorliegen: Die Schwimmbadbibliothek (1992), Die Verzauberten (1999), Die Schönheitslinie (2005) und Des Fremden Kind (2012). „Die Schönheitslinie“ hatte die britische Klassengesellschaft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Gesellschaft, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Shakespeare-Bilder III

Ich habe diese kleine Reihe über den großen Barden (ein Fünfer ins Phrasenschwein!) mit Hofmannsthal aufgemacht, der sich auf Goethe bezog. Nun also Goethe, wobei ich mich auf den Kommentar der Münchner Ausgabe stütze: „Außer Shakespeare und Spinoza wüßt ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Literatur, Personen, Theater | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar