Schlagwort-Archive: Samuel Pepys

Tagebücher, gelesen von Michael Maar

Dieses Buch ist ein Meta-Buch, handelt es doch ein essayistischer Form von anderer Leute Tagebücher, in denen es durchaus um Bücher und ihre Lektüre gehen kann, aber auch um die Verdauung, den Geschlechtsakt, das Verlangen danach, die Mühen des Alltags … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Gesellschaft, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 6 Kommentare