Leseliste 2014 – 1

Gelesen im ersten Halbjahr 2014:

Anton Tschechow, Die Dame mit dem Hündchen, Neuübersetzung 2013

Anrührende Geschichte in einem schön gestalteten Büchlein.

Anton Holzer (Hrsg.), Die letzten Tage der Menschheit – Der Erste Weltkrieg in Bildern mit Texten von Karl Kraus, 2013

Bebilderung einer ergreifenden Textcollage.

Günter de Bruyn, Die Zeit der schweren Not, Schicksale aus dem Kulturleben Berlins 1807 bis 1815, 2013

Preußens schwere Zeit voller interessanter Frauen und Männer.

Robert Seethaler, Der Trafikant, 2013

Ein berührender Roman über das Erwachsenwerden, Wien in der Zeit des Nationalsozialismus und die Gespräche eines jungen Mannes mit Sigmund Freud.

Ivo Andrić: Die Brücke über die Drina

Hmm. Zwiespältiger Eindruck. Gute, lebenskluge Passagen wechseln mit zäheren Betrachtungen.

Feridun Zaimoglu, Isabel, 2013

Was für ein Reinfall.

James Sheehan, Kontinent der Gewalt, 2008

Spannend geschriebene Analyse!

Joseph Roth, Die großen Erzählungen, diese Zusammenstellung 2014

Ganz wunderbar!

James Salter, Lichtjahre, 1975, dt. 1998

Ein empfehlenswerter Roman!

Inge Jens, Am Schreibtisch, Thomas Mann und seine Welt, 2013

Viel bemäkelt in den Feuilletons, aber durchaus lesenswert!

Ernst Piper, Nacht über Europa, 2013
Herfried Münkler, Der Große Krieg 1914-1918, 2013

Teil meines Leseprojekts; zwei lohnende Bücher zum Thema Erster Weltkrieg.

gemeinsame Besprechung

Andreas Platthaus, 1813 – Die Völkerschlacht und das Ende der Alten Welt, 2013

Ein stellenweise etwas zu detailreiches Buch über diese Schlacht, die für die Zeitgenossen von ungeheuren Ausmaßen war und erst von den Dimensionen der Weltkriegsschlachten hundert Jahre später in den Schatten gestellt wurde.

Ulrich Weinzierl, Hofmannsthal, Skizzen zu seinem Bild, 2007

Die gut erzählte Biographie zeigt den Dichter als Parvenü mit erlesenem Geschmack, menschlichen Unzulänglichkeiten und politischen Irrtümern. Nebenbei atmet man kakanische Luft und ahnt die Orientierungslosigkeit in der jungen Republik.

Aktuell werden (mit mehr oder weniger Unterbrechungen) gelesen:

Karl Christ, Krise und Untergang der römischen Republik, 8. Aufl. 2013

Richard T. Neer, Kunst und Archäologie der Griechischen Welt, Von den Anfängen bis zum Hellenismus, 2012, dt. 2013

Elmar Faber/Carsten Wurm (Hrsg.), Bühne auf! Erstlingswerke deutscher Autoren des 20. Jahrhunderts, 2012

Francis Fukuyama, The Origins of Political Order, 2011 (Kindle)

Jürgen Osterhammel, Die Verwandlung der Welt. Eine Geschichte des 19. Jahrhunderts, 2011

Christopher Clark, The Sleepwalkers – How Europe went to War in 1914, 2012 (Kindle)

George F. Kennan, Bismarcks Europäisches System in der Auflösung. Die französisch-russische Annäherung 1875-1890, 1979, dt. 1981

Karl Helfferich, Der Weltkrieg, 1. Band: Die Vorgeschichte des Weltkriegs, 1919 (Kindle)

 

Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s